Mitmachaktionen

Geschichtenwettbewerb im Museum Halberstadt

In diesem Winter eröffnet das Städtische Museum erstmals eine reine Kinder- und Jugendausstellung mit dem Titel „liebeliebe – Lots of Love“.

Diese Mitmach-Ausstellung für Familien, Jugendliche und Kindergruppen wird in der Ausstellungsscheune des Schraube-Museums, Voigtei 48, in Halberstadt, vom 6. Dezember 2019 bis 29. März 2020 präsentiert.

Die Ausstellung entstand 2018 aus Beiträgen eines Geschichtenwettbewerbs im UNIKATUM Kindermuseum Leipzig und ist nun auf Wanderschaft.

Dabei geht es um das große unfassbare Ding, das zwischen Menschen existiert - die Liebe. Liebe ist weit mehr als die Beziehung zwischen zwei Menschen. Zu ihr gehören ebenso Gefühle zu Eltern, Großeltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden. Daneben sind Glück und Nächstenliebe, Geborgenheit und Heimat ebenso Aspekte der Liebe, die in dieser Ausstellung nachempfunden und verbildlicht werden.

Uns interessiert vor allem, wie junge Menschen über Liebe denken und empfinden. Deshalb starten wir im Vorfeld der Ausstellung diesen Geschichtenwettbewerb.

Speziell die Menschen zwischen 5 und 15 Jahren sind aufgerufen, selbst in Wort oder im Bild ihre Geschichten rund um die „liebe”Liebe mitzuteilen. Am Ende sind alle Beiträge in der Ausstellung zu sehen oder zu hören.

Die Einsendungen, die unsere Jury am meisten emotional bewegen, werden unabhängig von ihrer technisch-künstlerischen Qualität prämiert.

Die Einsendungen können geschrieben, gemalt, geklebt oder sonst wie aus Papier gebastelt sein. Die Größe sollte bei einem Text das Format A4 quer und bei einer Bastelei die Größe eines handelsüblichen Schuhkartons nicht überschreiten.
Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Am Geschichtenwettbewerb können ebenso Kindergruppen oder Familien teilnehmen. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2019. Nähere Informationen gibt es unter www.museum-halberstadt.de . Unter dem Kennwort „liebeliebe“ können die Einsendungen an das Städtische Museum, Domplatz 36 in 38820 Halberstadt oder an die Mail: staedtischesmuseum@halberstadt.de gesendet werden. Bitte Name, Titel der Geschichte, Alter und Anschrift nicht vergessen.

Die eingereichten Beiträge werden mit Preisgeldern im Wert von insgesamt 1000 € prämiert. Also mitmachen und gewinnen.

Fotos: Aufruf liebeliebe Wettbewerb

Impressionen der Wanderausstellung

Fotos: UNIKATUM Kindermuseum Leipzig

AUFKLÄRUNG.MIT.MACHEN

Das Gleimhaus versteht sich als Museum der deutschen Aufklärung. Aufklärung ist nicht allein als historische Epoche zu verstehen, sondern auch als unabgeschlossener Prozess.

Das Gleimhaus will als Museum neue Wege gehen und nicht nur über Aufklärung reden, sondern Aufklärung mit den Besuchern machen. Im allgemeinsten Sinn ist Aufklärung, wenn man sich Fragen stellt und nach Antworten sucht. Jeder hat Fragen an sich selbst und an die Gesellschaft.
Diese möchten wir mit Ihnen diskutieren.

Bei geselligen Treffen, im sogenannten „Gedankenklub“ und in der weiterführenden „Werkstatt“ werden die wichtigsten und interessantesten Fragen gesucht und besprochen und Antworten formuliert und gestaltet.

Alle Ergebnisse aus dem Gedankenklub und der Werkstatt werden in einer großen Ausstellung präsentiert. - Eröffnung am 26.10.2019

Termine unter www.aufklaerung-mit-machen.de

Mitmachaktion „Mein Schatz und ich“:

Blog und #schatzjahre

Schicken Sie uns Ihre Geschichten und Bilder rund um das Thema „Mein Schatz und ich“. Was ist Ihr Schatz -  Ihre Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten, Ihre Familie oder vielleicht sogar Ihr Hobby oder Ihr Fahrzeug?

Schreiben Sie uns!

Ihre Texte werden auf dem Blog und auf unserer Facebookseite veröffentlicht. Ihre Geschichten für den Blog senden Sie einfach an schatzjahre@halberstadt.de. - Zeigen Sie uns Ihren Schatz! Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen!

Siegerfotos der Mitmachaktion #schatzjahre +++Mein Schatz und ich+++

Was ist dein Schatz in Halberstadt? So individuell die Antworten auf diese Frage aussehen konnten, so spannend war es, die Ergebnisse zu sehen. Ob Familie, Hobby, ein außergewöhnlicher Blick auf die Stadt oder ein ganz persönlicher Schatz – ihr habt uns eure Schätze auf Facebook und Instagram gezeigt. Vielen Dank dafür!

Und hier kommen die Sieger. Alle Likes der beiden Social Media Plattformen der Schatzjahre wurden zusammengerechnet und von der Jury bewertet. Daraus ergeben sich 3 Gewinner:

1. Platz – Marcel Lieben

2. Platz – Stefan Herfurth

3. Platz – Bianca Feldheim

Herzlichen Glückwunsch!

Die Fotos werden auf der Social Wall gesammelt und präsentiert.

zurück

Suchet der Stadt Bestes

Suchet der Stadt Bestes - die Mitmachaktion im Rahmen der Schatzjahre initiiert von der Pfingstgemeinde fand am 01-09.2019 mit der Verkündung des Siegers beim 11. Halberstädter Bürgerbrunch ihren Höhepunkt. Gewonnen haben die Halberstädter Handartisten.
Sie wollen mit dem Preisgeld von 1000 Euro die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt in Gebährensprache per Video für halberstadt.de darstellen. Wir gratulieren!!!

Folgende Projekte standen zur Abstimmung:
1. Der Verein "Halberstädter Berge e. V." möchte mit dem Projekt "Batman in den Bergen" die Lebensräume der Fledermäuse in den Klusbergen verbessern. Durch Fledermaus-Monitoring und Beringung, Kauf und Anbau von neuen Fledermauskästen, Sicherung von zwei künstlichen Höhlensystemen durch Gittertüren sowie das Aufstellen einer Thementafel „Fledermäuse“ sollen dort die Bestände der Fledermäuse überwacht sowie vergrößert werden. Mehr zum Verein auf www.halberstaedter-berge.de.
2. Die Initiative "Halberstädter Platzwächter" hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Stadtbild der Stadt Halberstadt zu verschönern, indem sie an öffentlichen Plätzen beschmierte Bänke neu lackiert, in Park- und Freizeitanlagen Müll entsorgt und dort, wo es nötig ist, auch demolierte Bänke repariert. Mit dem Preisgeld sollen die notwendigen Materialien dafür gekauft werden. Nähere Informationen unter www.facebook.com/Platzwaechter/
3. Die "Harzer Handartisten" möchten die Homepage der Stadt Halberstadt und andere Homepages im Landkreis Harz für Hörgeschädigte barrierefrei gestalten. Die Mitwirkenden in der Gruppe sind taube Menschen, die mit der Deutschen Gebärdensprache aufgewachsen sind, sowie motivierte Menschen, die die Gebärdensprache erlernen bzw. diese vertiefen möchten und Lehrer, die gebärdensprachliche Kompetenzen haben. Durch Kurzfilme sollen die Sehenswürdigkeiten der Stadt in Gebärdensprache erklärt werden. Vom Preisgeld wollen die Harzer Handartisten eine Videokamera für die Kurzfilmerstellung erwerben.
Foto: Stephan Hujer

Male deinen Schatz“: 1. Platz für ASB Kita „Bambi“ und Grundschule Goethe

Zwei erste Plätze wurden beim Schatzjahre-Malwettbewerb von einer Jury ausgelobt: Die ASB Kita „Bambi“ und Grundschule Goethe“. Die vier zweiten Plätze belegen die Kindertagesstätten „Bummi“, „Werstedter Orgelpfeifen“, „Emerslebener Storchenkinder“ und „Rappelkiste“. Die Kindertagesstätten „Zwergenland“ und „Pusteblume“ sowie die Diesterweg-Grundschule wurden mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Oberbürgermeister Andreas Henke übernahm persönlich die Auszeichnungen der jeweiligen Gruppensieger und übergab am Montagmittag (24. September 2018) die Urkunden und Preise an die Vertreter der Einrichtungen, die die Gruppen betreut haben während der Schatzjahre-Aktion. 

Ende Mai hatte das Schatzjahre-Team der Stadt Halberstadt Kindertagesstätten, Grundschulen und Horte der Stadt Halberstadt und der Ortsteile aufgerufen, sich an dem Malwettbewerb zu beteiligen. Neun Einrichtungen sind dem Aufruf gefolgt.

36 liebevoll und fantasievoll gestaltete Bilder und Collagen sind zum Malwettbewerb „Male deinen Schatz“ eingereicht worden. Auf den Arbeiten waren unter anderem der Dom, Spielplätze der Stadt, Dinos im Heineanum, die Kitas der Mädchen und Jungen oder auch McDonald`s als Schätzte abgebildet. Die „Wehrstedter Orgelpfeifen“ haben sogar ein Lied gedichtet.

Der Oberbürgermeister bedankte sich bei den Kindern für die vielen schönen Bilder, bei den Kita-Vertreterinnen fürs Mitmachen und bei der HaWoGe, dem Halberstädter Tiergarten und der Feuerwehr für die Preise.

Die Gruppen der beiden ersten Sieger können sich auf einen Tag im Spielemagazin freuen, die zweiten Sieger auf einen Tag im Tiergarten und die dritten Sieger auf einen Tag bei der Feuerwehr.

Ausstellung zur Schatzjahre-Kinderaktion „Male deinen Schatz“ in der Kinderbibliothek

An den 36 liebevoll und fantasievoll von Kindern gestalteten Bildern und Collagen zum Thema „Male deinen Schatz“ können sich ab sofort alle Besucher der Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ erfreuen. Die kleinen Kunstwerke, auf denen u.a. der Dom, Spielplätze der Stadt, Dinos aus dem Heineanum, die Feuerwehr, die Kitas der Mädchen und Jungen oder auch das Spiele-Magazin und der Tiergarten als Schätzte abgebildet sind, sind seit 5. November in der Stadtbibliothek zu bestaunen.

Im Oktober wurden die Gewinner beim Schatzjahre-Malwettbewerb gekürt. Die beiden Sieger waren die ASB Kita „Bambi“ mit einer Gemeinschaftscollage und die Grundschule „Goethe“ mit vielen tollen Einzelwerken. Auf den zweiten Rang schafften es punktgleich sogar vier Kindertagesstätten: „Bummi“, „Wehrstedter Orgelpfeifen“, „Emerslebener Storchenkinder“ und „Rappelkiste“.
Die Kindertagesstätten „Zwergenland“ und „Pusteblume“ sowie die Diesterweg-Grundschule wurden mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Oberbürgermeister Andreas Henke übernahm persönlich die Preisverleihung und übergab am 24. September 2018 die Urkunden und Gruppenpreise an die Vertreter der Einrichtungen, die mit ihren Gruppen und Klassen am Malwettbewerb teilgenommen hatten.

Die Schatzbilder-Ausstellung ist bis zum 18. Dezember 2018 in der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ zu sehen.

FOTO: Stolz zeigen die Jungen und Mädchen der ASB Kita „Bambi“, die neben der Grundschule Goethe einen der beiden ersten Plätze im Malwettbewerb belegten, ihre Bilder in der Schatzbilderausstellung in der Stadtbibliothek.