Kinderaktionen

Schraube Museum. Wohnkultur um 1900

Waschen wie zu Großmutters Zeiten, Foto: Schraube Museum

Ein kleiner Schatz, der seinesgleichen sucht...

... den gibt es in Halberstadt in der Voigtei, das „Schraube-Museum“, wie es die Halberstädter liebevoll nennen.

Durch den Torbogen betritt man den Innenhof des alten Ackerbürgerhauses in der Voigtei 48. Was einen erwartet, kann man von außen nicht erkennen. Doch beim Betreten des Museums kommt das Erstaunen. Eine originalgetreue Wohnung aus der Zeit um 1900, ein Salon, der seinesgleichen sucht, Begeisterung kommt auf bei denen, die den Weg hierher finden.

Doch das nach der Familie Schraube benannte kleine Museum ist mehr. Will es doch zugleich auch den Kindern vermitteln, wie das Leben vor über 100 Jahren aussah. Doch wie? Am besten geht es mit eigener Initiative. So heißt es nicht nur zugehört, sondern mitgemacht.

Ab Mai 2018 gibt es eine neue Kinderaktion. Dann wird gewaschen, gebügelt und genäht. Hört sich einfach an, doch hier geht es um das Leben vor 100 Jahren. So können die Kinder selbst Hand anlegen. Mit Waschbrettern muss die Wäsche gerubbelt werden. Warmes Wasser gibt es nur, wenn es am historischen Kohleofen aufgewärmt wird und bügeln geht ebenfalls nur mit vorher auf dem Ofen geheiztem Bügeleisen oder mit viel Kraft an der historischen Plätte.

Wer erleben möchte, wie das Leben vor 100 Jahren war, der ist herzlich eingeladen. Anmelden kann man sich natürlich bei dem guten Geist des Hauses, Sylvia Fricke, im Schraube Museum. Wohnkultur um 1900 in der Voigtei 48.

Telefon: +49 (0)3941 62 1245
E-Mail: schraubemuseum@halberstadt.de

zurück