Blog
10. Januar 2018

Der Schatz der Schätze – Halberstadt

Die schönste Stadt der Welt? ... na klar Halberstadt ... Das würde jeder eingefleischte Halberstädter sagen.

Liebfrauenkirche, Foto: Kathrin Beil

Eine Stadt prall gefüllt mit Geschichte und Geschichten und solange man auch hier lebt, gibt es immer und an jedem Tag etwas Neues zu entdecken. Man sagt: ein Halberstädter wird krank, wenn er zu lange seine Türme nicht sieht. Das mag wohl stimmen, denn es gibt keinen Ort, an dem man sich so wohl fühlen kann.

Ich bin hier geboren, aufgewachsen und habe früh gelernt, mit wachen Augen durch die Straßen zu gehen, um die Schönheiten zu sehen. Halberstadt ist ein Schatz der Schätze, ein Juwel mit den Kirchen und Kulturschätzen einer langen Geschichte und einer Gegenwart voller neuer Impulse und Ideen. Es ist ein Ort, der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn man an einem sonnigen Nachmittag durch die Straßen der Altstadt streift oder in einem Café sitzt. Es ist, als könne man die alten Geschichten spüren, würde vom Atem der Geschichte umweht. Gleichzeit lebt die Stadt, pulsiert im Zentrum.  

Sie beglückt mit Kultur im Theater, ein Ort, den sich kein Halberstädter nehmen lassen würde und das hier auf eine sehr lange Tradition zurückblickt. Verzaubert durch ihre Parks und ist immer neu und doch zugleich alt und ehrwürdig. Strahlt im Gold der Kirchen und leuchtet in den Augen ihrer Bewohner, die hier gerne sind, weil sie diesen, unser aller Schatz lieben.

Heimat – gibt es einen größeren Schatz?

Kathrin Beil, Geschäftsführerin des Sanitätshaus Heidemann

zurück